Vorübergehend nicht erreichbar : Eine LiebesgeschichteEinar Már Gudmundsson

Von: Gudmundsson, Einar Már [Autor].
Materialtyp: materialTypeLabel  Computerdatei, 334 S. Verlag: München Hanser, Carl 2011 , Medientyp: ebook , ISBN: 9783446238435.Themenkreis: Liebe | Belletristik & Unterhaltung > Romane & Erzählungen > Liebe & BeziehungGenre/Form: Belletristische DarstellungSchlagwörter: Autobiographie | Literaturproduktion | Briefsammlung | Schriftsteller | Therapie | Alkoholismus | Drogenabhängigkeit | Konfliktbewältigung | Grenzsituation | Liebespaar | IslandZusammenfassung: Zwischen Fiktion und Autobiografie bewegt sich das Buch, das auf Briefen basiert, die sich ein inhaftierter Dealer und seine Freundin geschrieben haben, beide schwer drogensüchtig. Mithilfe ihrer Liebe konnten sie ihre Sucht überwinden.Mehr lesen »Inhalt: Eine Geschichte über menschliche Grenzsituationen: Einar Thor und seine Geliebte Eva sind schwer alkohol- und drogenabhängig. Während Einar in den Niederlanden in Untersuchungshaft sitzt, schreiben die beiden sich fast täglich, und weil sie sich noch nicht lange kennen, erzählen sie einander ihre Lebensgeschichte. Dank ihrer innigen Verbindung gelingt es ihnen schließlich, die Sucht zu überwinden. Nach seiner Entlassung vertraut Einar dem Schriftsteller Einar Már Gudmundsson ihren Briefwechsel an. Gudmundsson, der darin sein eigenes Alkoholproblem gespiegelt sieht, schreibt daraufhin eine Liebesgeschichte über die beiden und schreibt sich selbst mit hinein, ein einzigartiges Buch zwischen Realität und Fiktion.Mehr lesen »Empfehlung des Verlages: Einar Thor und seine Geliebte Eva sind schwer alkohol- und drogenabhängig. Während Einar in den Niederlanden in Untersuchungshaft sitzt, schreiben die beiden sich fast täglich, und weil sie sich noch nicht lange kennen, erzählen sie einander ihre Lebensgeschichte. Dank ihrer innigen Verbindung gelingt es ihnen schließlich, die Sucht zu überwinden. Nach seiner Entlassung vertraut Einar dem Schriftsteller Einar Már Gudmundsson ihren Briefwechsel an. Gudmundsson, der darin sein eigenes Alkoholproblem gespiegelt sieht, schreibt daraufhin eine Liebesgeschichte über die beiden und schreibt sich selbst mit hinein - ein einzigartiges Buch zwischen Realität und Fiktion.Mehr lesen »Rezension: Zwischen Fiktion und Autobiografie bewegt sich das Buch des bekannten isländischen Autors. Es basiert auf Briefen, die sich der inhaftierte Dealer Einar und seine Freundin Eva geschrieben haben. Sie waren beide schwer drogen- und alkoholsüchtig, konnten die Sucht aber mithilfe ihrer großen Liebe überwinden. Einar vertraute dem von ihm verehrten Autor Gudmundsson die Briefe an, sodass er mit dem Einverständnis der Beteiligten diesen Roman verfasste, in den er die Geschichte seiner eigenen, nun überwundenen Alkoholabhängigkeit integrierte. Die Übergänge zwischen der Liebesgeschichte und der Autobiografie sind sehr gut gelungen. Gudmundsson schildert ungeschminkte Tatsachen und ist dabei doch poetisch, nimmt mit, ohne in Gefühlsduselei zu gleiten.Mehr lesen »
    Durchschnitt: 0.0 (0 Bewertungen)
Medientyp Heimatbibliothek Sammlung Signatur Status Fälligkeitsdatum Barcode Vormerkungen
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Titel digital verfügbar. Hier klicken zum Ausleihen. Verfügbar
Vormerkungen: 0

Powered by Koha