»Wir schaffen es« : Leben mit dem depressiven MenschenJosef Giger-Bütler

Von: Giger-Bütler, Josef [Autor].
Materialtyp: materialTypeLabel  Computerdatei, 175 S. Verlag: Weinheim Beltz 2014 , Medientyp: ebook , EAN: 9783407223173, ISBN: 9783407223173.Themenkreis: Sachmedien & Ratgeber > Pädagogik & Psychologie > Angewandte PsychologieSchlagwörter: Zweierbeziehung | Interaktion | DepressiverZusammenfassung: Der Schweizer Psychotherapeut versteht Depression als in der Kindheit angelegtes Überforderungsmuster. Er weckt Verständnis für die Situation und plädiert für Selbstverantwortung, Selbstfürsorge und Schutz vor Überforderung.Mehr lesen »Inhalt: Depressive leiden - und mit ihnen ihre Angehörigen. In seinem neuen Buch beschreibt der bekannte Schweizer Psychotherapeut Josef Giger-Bütler Schritt für Schritt, wie auch Angehörige dem depressiven Teufelskreis aus Überforderung und Selbstaufgabe entkommen können. Mit ansehen zu müssen, wie schlecht es dem depressiven Partner geht, wie er sich zurückzieht und eine Mauer um sich baut, wird immer belastender für die nahestehenden Menschen. Dieses Buch hilft Partnern, Freunden und Angehörigen, die Zeit der Depression unbeschadet und mit Würde und Fairness zu überstehen, ohne sich selbst dabei zu vergessen.Mehr lesen »Rezension: Wie bereits in seinen vorangegangenen Werken erläutert der Schweizer Psychotherapeut sein Verständnis von Depression als in der Kindheit erlerntes Überforderungsmuster. Im vorliegenden Titel geht es um die Situation von Angehörigen der Depressiven, kurz als "Partner" bezeichnet. Wort- und wiederholungsreich weckt er Verständnis für die Situation des Depressiven und für die Situation der Partner. Thema ist immer wieder Überforderung. Jede Seite soll Selbstverantwortung übernehmen, und es sei wichtig, dass der Angehörige auch für sich gut sorgt und sich vor Überforderung schützt. Sehr viel konkreter wird es leider nicht. Verständlich geschrieben, nachvollziehbar und gut untergliedert. Das Verständnis für sich selbst und für den Depressiven mag helfen, eine innere Haltung zu entwickeln, um mit der Situation besser umzugehen. Da man sich bei der Lektüre in die Situation der Betroffenen gut einfühlen kann, blieb die Rezensentin danach etwas deprimiert und etwas enttäuscht zurück.Mehr lesen »
    Durchschnitt: 0.0 (0 Bewertungen)
Medientyp Heimatbibliothek Sammlung Signatur Status Fälligkeitsdatum Barcode Vormerkungen
Elektronisches Buch zum Download Elektronisches Buch zum Download Elektronische Bibliothek
eMedien Titel digital verfügbar ab dem 26.02.2020. Hier klicken zum Reservieren. Ausgeliehen 26.02.2020 00:00
Vormerkungen: 0

Powered by Koha